Alle Jahre wieder... kommt die photokina. Naja, nicht ganz, aber immerhin alle zwei Jahre hat man als Besucher die Möglichkeit, sich in Köln auf der Weltleitmesse für Foto und Video über Neuigkeiten und Trends zu informieren oder an den unzähligen Ständen der Aussteller zu testen und zu vergleichen.

Der Termin für die nächste photokina steht bereits fest: vom 25. - 30. September 2018 wird das Gelände der Köln Messe wieder fotointeressierte Besucher aus aller Welt empfangen.

Ob sich ein Besuch lohnt, hängt natürlich in erster Linie von den individuellen Erwartungen ab. Wir möchten daher hier einfach mal von unseren Erfahrungen beim Besuch im Jahr 2016 berichten.

photokina01   photokina02

Der Weg zu den Eintrittskarten und zur Messe war unkompliziert. Kartenbestellung einen Tag vorher über den Online-Ticketshop, per Mail kam dann die Eintrittsberechtigung, welche am Eingang per Scan erfasst wurde. Die Anfahrt zur Köln Messe und die Parkmöglichkeiten für PKW inkl. Shuttle zu den Messehallen waren wie zu erwarten problemlos. Das Messegelände selbst ist riesig, diverse Hallen und ein insgesamt auf den ersten Blick unüberschaubares Areal. Nun gab es allerdings diverse Hilfsmittel, die zu einer besseren Orientierung und allgemeinen Information beigetragen haben:

- die Photokina-Homepage

- eine eigene photokina-App für Smartphones

- Hallenplan und Ausstellerübersicht als Karte zum Mitnehmen am Eingang

- Infozeitung "photokinaDaily" zum Mitnehmen am Eingang

photokina03   photokina04

Und los ging das Abenteuer - zielgerichtet mit vorher ausgewählten Ausstellern und deren Produktneuheiten und ebenso offen für spontane Entdeckungen in den Weiten des Fotoweltalls. Und da gab es einiges zu entdecken, viel zu viel, um das hier alles wiedergeben zu wollen. Nur so viel sei gesagt: gibt`s nicht gab`s nicht! Der rental-point, also eine Art Verleihstation für zu testendes Equipment, wurde vom Publikum begeistert angenommen, an jeder Ecke luden Präsentationen und Workshops zum zuhören und mitmachen ein, die Vielfalt der Themen bot für jedes Interessengebiet etwas. Die großen Anbieter haben schon allein auf Grund der Ausstellungsfläche beeindruckt, aber auch kleinere Aussteller konnten überzeugen.

photokina05   photokina06

Abgerundet wurde die ganze Angelegenheit durch zahlreiche Bilderausstellungen, welche auf dem gesamten Gelände verteilt zu finden waren. Absolut herausragend dabei war die Bildersammlung "Masters of Photography", welche von Leica als offiziellem Partner in einer eigens dafür genutzten Halle präsentiert wurde.

Neben den technischen Neuentwicklungen (der Trend zum puristischen Design bei maximaler Leistung setzt sich fort) und der anhaltenden Begeisterung für smarte und vernetzte Lösungen steht aber nach wie vor der "Decisive Moment" (der eine, entscheidende, einzigartige Augenblick) im Mittelpunkt von Anbietern und Verbrauchern. Die Momentfotografie und die Liebe zum Bild finden letztlich ihren Ausdruck in den verschiedensten und oft nur durch die individuelle Kreativität begrenzten Output-Lösungen. 

photokina07   photokina08

Fazit: 

983 Aussteller aus 42 Ländern, 191.000 Besucher aus 133 Ländern, das Konzept "imaging unlimited" umgesetzt, ein Besuch der lohnt, begeistert und staunen lässt. Von einem sollte man aber unbedingt genug nach Köln mitnehmen - Zeit!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.